/Workshop Transkulturelle Improvisation
Workshop Transkulturelle Improvisation 2018-08-03T18:25:00+00:00

Transkulturelle Improvisation

ist Methode und ­Format zugleich.Transkulturelle Improvisation­­ ­bietet Raum für Neugier, für Begegnung und für Austausch. Im Workshop werden Musiker/innen mit dem musikalischen Hintergrund der traditionellen Musik, des Mittleren Ostens, Nordafrikas und des Jazz zusammenarbeiten und voneinander lernen. ­Die gemeinsame Klammer ist die Improvisation. Sie steht im Mittelpunkt des Workshops und dient als Kommunikationsform sowie als Ausdrucksmittel. Eine konzertartige Präsentation der erarbeiteten Stücke beschließt den Tag. Dieses mal sollen auch verstärkt Multiplikatoren (Lehrer an Musik- Schulen – Hochschulen und Ähnliche) angesprochen werden um sie zu ermutigen ähnliche Ensembles an ihren Einrichtungen aufzubauen.

Kostenbeitrag für Verpflegung: 10 €
Geflüchtete Musiker/innen sind davon befreit.

Der eintägige Workshop dauert 8 Stunden
von 10:00 bis 18:00 Uhr an je einem Samstag.

Er wird an vier Standorten im ganzen Land angeboten
am 27. Oktober

in der Kreismusikschule Celle 
am 17. November

Kreismusikschule Göttingen
Standort Osterode/Harz

am 24. November
in der Hochschule für Musik Theater und Medien in Hannover

am 01. Dezember
in der Musikschule Oldenburg

Dozenten: Otto Jansen und Rawad Bosas
Anmeldung mit Name und Instrument/Gesang:

ottojansen@t-online.de

Flyer im Downloadbereich