//Neuer Vorstand !

Neuer Vorstand !

 

Neuer junger Vorstand bei der
LAG Jazz Niedersachsen

 Mit fünf neuen frischen und jungen Vorstandsmitgliedern geht die Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Jazz Niedersachsen in die Zukunft. Die gut besuchte Mitgliederversammlung am Sonntag in Hannovers Kulturzentrum „Tonhalle“ entschied nach dem Motto „Neue Besen kehren gut“ und berief den 38jährigen international tätigen und vielfach preisgekrönten Kontrabassisten und Bandleader Peter Schwebs aus Seelze zum neuen 1. Vorsitzenden. Neue 2. Vorsitzende ist die 25 Jahre junge Sängerin und angehende Medienwissenschaftlerin Sina-Mareike Schulte aus Hameln. Den beiden Führungsfiguren zur Seite stehen als Beisitzer der 24jährige Bassist und Gitarrist Robert Lüngen aus Hannover, der 26jährige Saxophonist, Kontrabassist und Komponist Fynn Großmann sowie der 34jährige Kulturwissenschaftler und -manager Sven-Michael Salzer aus Einbeck.

Saxophonist Andreas Burckhardt (60) aus Hannover legte seinen Vorsitz nach dreieinhalb Jahren, in denen der Verein wuchs und an Bedeutung gewann, nieder. Gründungsmitglied und LAG-Urgestein Saxophonist Otto Jansen aus Salzgitter (74) verließ nach insgesamt 39 Jahren den Vorstand.
Gedankt wurde auch den anderen zuletzt tätigen Vorstandsmitgliedern:
 Ulrich R. Hoffmann (2. Vorsitzender), Britta Rex (Beisitzerin), Hans Wendt Beisitzer)  und dem langjährigen  Vorstandsmitglied Sandra Gantert.

Die LAG Jazz Niedersachsen versammelt über 70 professionelle Jazzmusiker*innen, Jazzpädagog*innen und Jazzvereine in ihren Reihen. Sie betreibt die Workshopreihe „Jazzseminare“ sowie die pädagogischen Programme „Trommelreise“ und „Interkulturelle Improvisation“ im gesamten Bundesland, erfüllt den alljährlich von der UNESCO ausgerufenen International Jazz Day am 30. April in Niedersachsen mit Leben und widmet sich mit dem „Jazzmeeting Niedersachsen“ vor Allem der Situation von Berufsmusiker*innen. Bei ihren Projekten wird die LAG zumeist vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) unterstützt; gelegentliche Regionalförderungen treten hinzu.
Eine enge Zusammenarbeit bindet die LAG Jazz an die Union Deutscher Jazzmusiker, die niedersächsischen Jazzmusiker-Initaitiven von Oldenburg und Hannover bis Braunschweig, Wolfenbüttel, Göttingen und Goslar, den Landesmusikrat Niedersachsen e.V. und die Musikland Niedersachsen GmbH. Präsenz zeigt der Verein bei der Fachmesse „jazzahead“ in Bremen, bei den Landesbegegnungen „Jugend jazzt“ und bei den Vorbereitungen zu einem „House of Music“ in der Landeshauptstadt Hannover.

By |2019-02-27T09:05:35+02:00Februar 25th, 2019|Allgemein|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment